Vergleich der Sachversicherungen

Mehr als 100 Millionen Euro geben die Deutschen jedes Jahr für völlig sinnlose Versicherungen aus. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Expertenkommission rund um den Versicherungsspezialisten Dr. Jochen Weber. Geldfresser Nummer Eins sind laut der Studie Policen, die alles doppelt und dreifach abdecken. Jeder dritte Experte der Kommission geht sogar davon aus, dass über eine Milliarde Euro jährlich in sinnlosen Versicherungen verpulvert wird. Versicherungsexperte Dr. Jochen Weber: „Doppel- und Dreifachversicherungen sind an der Tagesordnung." Bereits im letzten Jahr ergab eine Umfrage des Bundes der Versicherten (BdV), dass die Deutschen im Jahr pro Kopf etwa 2.387 Euro für Versicherungen ausgeben. Im Schnitt hat jeder Deutsche demnach sechs verschiedene Policen abgeschlossen – oft viel zu viel. Einsparungen von bis zu 800 € jährlich möglich.
Mehr als 100 Millionen Euro geben die Deutschen jedes Jahr für völlig sinnlose Versicherungen aus. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Expertenkommission rund um den Versicherungsspezialisten Dr. Jochen Weber. Geldfresser Nummer Eins sind laut der Studie Policen, die alles doppelt und dreifach abdecken. Jeder dritte Experte der Kommission geht sogar davon aus, dass über eine Milliarde Euro jährlich in sinnlosen Versicherungen verpulvert wird. Versicherungsexperte Dr. Jochen Weber: „Doppel- und Dreifachversicherungen sind an der Tagesordnung." Bereits im letzten Jahr ergab eine Umfrage des Bundes der Versicherten (BdV), dass die Deutschen im Jahr pro Kopf etwa 2.387 Euro für Versicherungen ausgeben. Im Schnitt hat jeder Deutsche demnach sechs verschiedene Policen abgeschlossen – oft viel zu viel. Einsparungen von bis zu 800 € jährlich möglich.
 

Wissenswertes zum Thema Sachversicherungen

Haftpflichtversicherung

Was ist die private Haftpflichtversicherung?


Ob aus Leichtsinn, Missgeschick oder Vergesslichkeit: Wer einen Schaden verursacht, muss dafür geradestehen. Das ist gesetzlich geregelt.
Der Schadenverursacher muss dem Geschädigten Ersatz leisten – und zwar im Ernstfall mit seinem gesamten Vermögen, mit Haus und Grundbesitz, mit seinem Bankguthaben, Lohn und Gehalt. Sogar auf eine spätere Erbschaft oder einen Lottogewinn kann zugegriffen werden.
Wer sich und seine Familie umfassend schützen will, braucht eine Haftpflichtversicherung. Sie versichert das finanzielle Risiko, das nach einem Schaden auf den Verursacher zukommen kann.

Was leistet die private Haftpflichtversicherung?


Nur eine private Haftpflichtversicherung schützt den Versicherten und seine Familie vor Schadenersatzansprüchen. Dabei leistet sie mehr als bloß Ersatz für den materiellen Schaden. Zunächst prüft sie, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz überhaupt besteht.
Rechtschutzversicherung

Was ist die Rechtschutzversicherung?


Streit und Missverständnisse gibt es in allen Lebenslagen. In vielen Situationen muss man sogar zum Anwalt oder vor Gericht gehen, wenn man zu seinem Recht kommen möchte. Mit der richtigen Absicherung kann man diesen Fällen gelassener entgegensehen.

Was leistet die Rechtschutzversicherung?


Die Rechtsschutzversicherung übernimmt in der Regel folgende Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme:


Die gesetzlichen Anwaltsgebühren eines vom Versicherten gewählten Rechtsanwalts

Gerichtskosten

Zeugengelder und gerichtliche Sachverständigenhonorare

Kosten des Gegners, soweit der Versicherte sie übernehmen muss

Kosten für Mediationsverfahren

Bei der Rechtsschutzversicherung gibt es für manche Leistungsbausteine Wartezeiten. Gemeint ist damit der Zeitraum zwischen Vertragsbeginn und Beginn des Versicherungsschutzes. Er beträgt in der Regel drei Monate. Dadurch soll vermieden werden, dass ein Versicherungsvertrag erst kurz vor einer absehbaren rechtlichen Auseinandersetzung abgeschlossen wird. (Quelle: GDV)
Hausratversicherung

Was ist die Hausratversicherung?


Über die Hausratversicherung ist der komplette Hausrat von Möbeln über Kleidung bis hin zu Elektrogeräten abgesichert. Der Versicherungsschutz kann durch zusätzliche Vertragselemente, wie z. B. Fahrraddiebstahl, erweitert werden.

Was leistet die Hausratversicherung?


Versichert ist das gesamte bewegliche Eigentum, das in der Wohnung und den dazugehörigen Nebenräumen untergebracht ist z.B:

Den Wiederbeschaffungspreis für gestohlenes oder irreparables Inventar. (Das muss nicht der Kaufpreis sein. Der Versicherte erhält im Schadenfall so viel Geld, dass er einen gleichwertigen Gegenstand zu heutigen Preisen neu erwerben kann.)

Die Reparaturkosten für beschädigtes Inventar.

Eine Wertminderung bei beschädigten aber noch uneingeschränkt nutzbaren Gegenständen.

Möbel

Bücher

Kleidung

Kinderspielzeug

Teppiche und Lampen

Geschirr

Computer und andere Elektrogeräte

Kühlschrank

und sogar das Futter für die Haustiere

Auch Gegenstände in Keller oder Garage sind mitversichert, wie z. B. Rasenmäher oder Werkzeug.
Im Rahmen eines Schadens – z. B. Wohnungsbrand – übernimmt die Hausratversicherung für gewisse Zeit auch die Kosten für Hotelübernachtungen, Aufräumarbeiten bzw. Transport und Lagerung des Eigentums, wenn die Wohnung geräumt werden muss. Quelle:GDV
Wohngebäudeversicherung

Was ist die Wohngebäudeversicherung?


Die Wohngebäudeversicherung bezahlt die Kosten für Schäden, die durch die versicherten Gefahren wie Feuer, Sturm, Leitungswasser usw. entstanden sind.
Dazu gehören auch Kosten für den Abbruch des Gebäudes, die Aufräumarbeiten und die Sicherung des Grundstücks.

Was leistet die Wohngebäudeversicherung?


Die Wohngebäudeversicherung bezahlt die Schäden, die durch die versicherten Gefahren wie Feuer, Sturm und Leitungswasser entstanden sind. Sie übernimmt aber auch die Aufräumarbeiten und die Sicherung des Grundstücks. Im Extremfall kommt sie für den Abbruch des Gebäudes auf.
 
parallax background
Jetzt Termin vereinbaren
"und bis zu 800 € im Jahr sparen"
Zum Kontaktformular
Lade...